Stadtluft Dresden 4 im deutschsprachigen Buchhandel

In diesem gemeinsamen Projekt von Thomas Walther (Ö GRAFIK), Amac Garbe (Fotograf) und Peter Ufer (Journalist) wird ein Dresden dargestellt, das streitet, protestiert, nachdenken lässt und Positionen fordert. Diese Stadt lässt keinen kalt, aber wird oft kalt gestellt. Schriftstellerinnen und Schriftsteller wie Durs Grünbein, Thomas Rosenlöcher und Michael Wüstefeld, Journalistinnen und Journalisten wie Heidrun Hannusch und Olaf Kische und viele weitere erzählen in "Stadtluft Dresden" ihre Dresdner Geschichten. „Stadtluft Dresden“ ist eine seit 2016 jährlich im deutschsprachigen Buchhandel erscheinende Mischung aus Magazin und Buch, ein Bookzin, über jene Stadt, über die man sich sowohl im besten als auch im negativen Sinne immer wieder wundern kann. In den Vorjahren sind bereits die ersten drei Bände erschienen, die sich in der Gesamtheit als fortlaufende, immer aktuelle Geschichten zu Dresden begreifen.

Hier geht es zu Stadtluft Dresden Band 4.