Andernglücks

Dietlinde Hedwig Heckt (Text) und Margit Buß (Bild)


79 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, broschiert
ISBN 978-3-86530-110-9

14,95
Kaufen
Andernglücks

Details

Glück ist immer andernorts, bei den anderen, anders, als wir es uns vorstellen, zugleich nah und unerreichbar, ganz alltäglich, nicht zu erzwingen, etwas Persönliches, auch wenn die meisten danach suchen, unerwartet und gewöhnlich. Glück ist so vielgestaltig wie die Bilder und Gedichte in diesem Band. Es gibt etwas zu entdecken … 
Bilder und Gedichte spüren den Dingen des Lebens nach, zeigen das Kleine im Großen, das Große im Kleinen, mischen Wörter und Farben zu neuen und anderen Ausdrucksformen, gehen Zufällen nach, nehmen sie unter die Lupe und in Besitz, arbeiten Vorgefundenes um, vergrößern und verkleinern die Ausschnitte, die wir erkennen, verändern damit das, was wir zu sehen und zu denken gewohnt sind.
Die Lyrik von Dietlinde Hedwig Heckt und die MakroArt von Margit Buß spiegeln Ergebnisse, die an den Rändern des Experimentellen, Zufälligen durch ein strukturiertes Weiterarbeiten mit dem Vorgefundenen zustande kommen. Und immer entsteht dabei etwas anderes … Margit Buß und Dietlinde Hedwig Heckt malen und schreiben seit vielen Jahren, eigenwillig und unbekümmert von der wichtigtuerischen Welt, vom Kunst- und Literaturmarkt, auch wenn sie beide mitten im Leben stehen. Beide arbeiten unabhängig vom jeweiligen künstlerischen wie literarischen Mainstream und haben vielleicht darum ganz unterschiedlichen Menschen etwas zu sagen, zu zeigen. Das andere eben …