Andreas Grunert – Schattengießen | Malerei und Zeichnungen

Uwe Haupenthal


72 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-86530-242-7

14,95
Kaufen
Andreas Grunert – Schattengießen | Malerei und Zeichnungen
Andreas Grunert – Schattengießen | Malerei und Zeichnungen

Details

Ein Mann begießt seinen eigenen Schatten, ein anderer zieht in karger Landschaft einen Koffer hinter sich her. Ein Hund verschwindet zur Hälfte hinter einem Bildstreifen, der auf diese Weise den Eindruck eines Vorhangs erzeugt. Hasenohren werden stilllebenartig in einer Vase arrangiert. Das Bild eines Waldes löst sich in kurzen Strichen auf, füllt beinahe die gesamte Bildfläche und spart lediglich am oberen Bildrand den Horizont aus. Nur so stellt sich der Eindruck des Landschaftlichen ein.

Andreas Grunert zeigt sich als innovativer Maler und Grafiker, der seine Mittel ebenso sparsam wie gezielt einzusetzen weiß. Abbildliches wird im Zusammenspiel mit freien Formen auf eine höhere Ebene überführt. Dort entledigt es sich vorgefasster Begrifflichkeit und entfaltet ein reflektierendes Eigenleben. Kontemplation verbindet Bekanntes mit der Erfahrung des Unendlichen.

Andreas Grunert wurde 1947 in Chemnitz geboren und studierte von 1969 bis 1975 Malerei an den Kunstakademien von Stuttgart und Wien. Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und lebt in Beuren bei Hechingen in Baden-Württemberg.