Barbara Uthmann 1514-1575 – Eine erzgebirgische Unternehmerin im mitteleuropäischen Kontext

Andrea Geldmacher, Katja Margarethe Mieth und Elvira Werner


Herausgegeben von Katja Margarethe Mieth für die Sächsische Landesstelle für Museumswesen,
259 Seiten, zahlreiche, teils farbige Abbildungen, gebunden
Format 17 x 24 cm
ISBN 978-3-86530-228-1

24,95
Kaufen
Barbara Uthmann 1514-1575 – Eine erzgebirgische Unternehmerin im mitteleuropäischen Kontext
Barbara Uthmann 1514-1575 – Eine erzgebirgische Unternehmerin im mitteleuropäischen Kontext
Barbara Uthmann 1514-1575 – Eine erzgebirgische Unternehmerin im mitteleuropäischen Kontext

Details

Barbara Uthmann gilt als Begründerin der erzgebirgischen Klöppelkunst. Sie war eine erfolgreiche Unternehmerin im 16. Jh., sowohl im Montanwesen als auch als Verlegerin im Textilhandel. Im 19. Jh. setzte die Legendenbildung ein: Als „Wohltäterin und gütige Fee des Erzgebirges“ wurde sie 1870 in einem Artikel der „Gartenlaube“ gefeiert. 1886 wurde ihr ein Denkmal errichtet. Dieser Tagungsband vereint Forschungen aus unterschiedlichen Fachrichtungen mit Ergebnissen der Regionalforschung, um das Bild, das vergangene Zeiten von Barbara Uthmann geformt haben, kritisch zu prüfen. Einen Schwerpunkt bilden – neben den Bedingungen für frühneuzeitliche Unternehmerkultur in Sachsen – Fragen nach Art und Charakter der Textilien, die von Uthmann und folgenden Generationen verlegt wurden. Auch die Entwicklung des Spitzenklöppelns beiderseits des Erzgebirgskamms sowie die Rezeption von Barbara Uthmann bis heute werden beleuchtet.
 

Barbara Uthmannová byla úspěšnou podnikatelkou v 16. století a stala se známou osobou jak v montánním podnikání, tak v oblasti obchodu s textilním zbožím. V 19. století se postupně stává legendou a je jí přisuzováno zavedení paličkování krajek v Krušných horách. Tento sborník obsahuje příspěvky odborné konference uspořádané v roce 2014 na počest 500. výročí narození Barbary Uthmannové Saským úřadem pro muzea (Sächsischen Landesstelle für Museumswesen) ve spolupráci s městem Annaberg-Buchholz. Odborníci z různých oborů, zmuzeí, univerzit a aktéři v oblasti regionálního výzkumu hodnotí dosavadní poznatky bádání týkající se osoby Barbary Uthmannové kriticky a prezentují výsledky nejnovějších průzkumů dostupných zdrojů: situací hospodářského regionu kolem roku 1500 počínaje, přes Barbaru Uthmannovou coby montánní podnikatelku, rodinné prostředí a vývoj v oblasti paličkování krajek v regionu a v Čechách, vnímáním Barbary-Uthmannové v současnosti konče.