Georg Heinrich Crola – Erinnerungen eines Landschaftsmalers | Dresden, München, Düsseldorf, Ilsenburg

Herrmann Zschoche


119 Seiten, zahlreiche, teils farbige Abbildungen, broschiert
ISBN 978-3-86530-136-9

 

14,95
Kaufen
Georg Heinrich Crola – Erinnerungen eines Landschaftsmalers | Dresden, München, Düsseldorf, Ilsenburg

Details

Crolas Erinnerungen führen uns in die Hauptzentren der deutschen Malerei des 19. Jahrhunderts, Dresden, München und Düsseldorf, und damit in den Kreis der großen Maler der Romantik wie Caspar David Friedrich, Carl Gustav Carus, Johan Christian Dahl und vieler anderer. Seine Memoiren liefern Kulturbilder von hohem Reiz. Er erzählt von seiner Reise nach Berlin 1824, von den Mittenwalder Passionsspielen oder den Auftritten seiner Malerkollegen als Münchner Bierkönige in den Künstlerlokalen. Crola hat diese erste Hälfte seines Lebens 1847/48 in einer ehrlichen, selbstkritischen und oft humorvollen Weise festgehalten, die den Aufzeichnungen seiner Zeitgenossen Ludwig Richter und Wilhelm von Kügelgen an die Seite zu stellen ist.