Jauchzet, frohlocket – Weihnachten in Leipzig

Katrin Sohl


Reihe Weiß-Grün 35
147 Seiten, zahlreiche, teils farbige Abbildungen, gebunden
ISBN 978-3-86530-084-3

 

19,95
Kaufen
Jauchzet, frohlocket – Weihnachten in Leipzig

Details

Jauchzet, frohlocket – in keiner anderen Stadt ist diese Musik J. S. Bachs so eng mit dem Weihnachtsfest verbunden wie in Leipzig. Viele musikalische Einflüsse prägen die festliche Zeit: von Leipzig aus nahm das Lied von der Stillen Nacht seinen Weg um den Erdball und Traditionen wie das „Weihnachtsliedersingen“ leben noch heute fort. Das vorweihnachtliche Stollenbacken, der Weihnachtsmarkt von 1458 und die Weihnachtsausstellungen sind weitere liebgewordene Traditionen, ohne die sich das Leipziger Weihnachtsfest nicht denken lässt. Katrin Sohl geht mittels Gedichten, Liedzeilen, Erinnerungsberichten und Auszügen aus Chroniken weihnachtlichen Spuren in Leipzig nach. Dichter wie Goethe, Schiller und Ringelnatz gewähren Einblicke in private Sphären. Auch die berühmten Leipziger Originale Seiferts Oskar und Lene Voigt kommen zu Wort. Ein Büchlein für alle, die in den Weihnacht eintauchen und dabei Wissenswertes Geschichte und Brauchtum dieses Festes 14. Jahrhundert erfahren möchten.

Katrin Sohl, geb 4. 5. 1952 in Leipzig, absolvierte ein Lehramtsstudium in Deutsch und Geschichte. Seit 1980 am Stadtgeschichtlichen Museum in Leipzig beschäftigt, arbeitet sie als Kuratorin für Alltags- und Volkskultur.


INHALTSVERZEICHNIS als .pdf-Datei
(bereitgestellt von der Deutschen Nationalbibliothek)