Porzellan im Vogelbauer – Chinesische Kleinkunst aus der Blütezeit der Qing-Dynastie

Wolfgang Höhne


120 Seiten mit 60 Abbildungen, davon 40 farbig, broschiert
ISBN: 978-3-86530-024-9

12,00
Kaufen
Porzellan im Vogelbauer – Chinesische Kleinkunst aus der Blütezeit der Qing-Dynastie

Details

In China ist die Vogelhaltung seit dem 5. Jahrhundert außerordentlich beliebt, und so ist es nicht verwunderlich, dass die paarweise zusammengehörenden Miniaturgefäße für Wasser und Futter allmählich die Bedeutung von Kunstgegenständen gewonnen haben. Zunächst aus Steinzeug und seit dem 14. Jahrhundert aus Porzellan gefertigt, spiegeln diese Näpfchen die handwerklichen und malerischen Fertigkeiten ihrer Hersteller wider. Nachdem sich der Autor auf Grund seiner Spezialkenntnisse als Sammler und Forscher seit zwei Jahrzehnten intensiv mit diesem Kunstzweig beschäftigt hat, stellt er nun seine Erkenntnisse auf diesem bisher wenig bekannten und erforschten Gebiet vor. Dabei konzentriert er sich auf die Vogelporzellane und Ziervasen aus der Blütezeit der Qing-Dynastie. An diesen Stücken aus dem 17. und 18. Jahrhundert lässt sich die Entwicklung dieser Kleinkunst besonders gut nachvollziehen. Reich illustriert, wird dieses Bändchen unter Ornithologen und Sinologen, ebenso wie bei Porzellan- oder Kuriositätensammlern gewiss seine Liebhaber finden.