Carl Albrecht (1862–1926) – Leben und Werk

Ursula Heinsberg-Hartmann


160 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, gebunden
ISBN 978-3-86530-189-5

27,95
Kaufen
Carl Albrecht (1862–1926) – Leben und Werk

Details

Carl Albrecht (1862–1926) studierte an der Kunstschule in Weimar und ließ sich später als freier Maler in Hamburg nieder. 1906 wurde er von Ludwig Dettmann an die Kunstakademie Königsberg berufen. Sein Werk ist von der neuen Freilichtmalerei beeinflusst, doch setzte er sich auch mit dem deutschen Impressionismus auseinander. Seine Bildauffassung und Arbeitsweise blieben dabei bewusst traditionell. Die vorliegende erste Monografie zu dem seither zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Maler umfasst neben einer ausführlichen Darstellung seines Lebens und seiner künstlerischen Entwicklung ein Werkverzeichnis und ein Verzeichnis der Ausstellungen. Ein umfangreicher Anhang macht darüber hinaus neben Briefen und Zeitungsartikeln weitere zeitgenössische Dokumente zu Carl Albrecht verfügbar.