„Vom fröhlichen Wandern“ – Sächsische Jugendbewegung im Zeitalter der Extreme 1900–1945

Katja Margarethe Mieth, Justus H. Ulbricht und Elvira Werner


Reihe Weiß-Grün für Sächsische Geschichte und Volkskultur, Nr. 47
360 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen, gebunden
Format 21 x 23 cm
ISBN 978-3-86530-221-2

29,95
Kaufen
„Vom fröhlichen Wandern“ – Sächsische Jugendbewegung im Zeitalter der Extreme 1900–1945

Details

Dieses Buch geht den Spuren der bürgerlichen Jugendbewegung in Sachsen nach. Es thematisiert einerseits deren enge Verknüpfung mit dem reformbewegten Aufbruch ins 20. Jahrhundert, andererseits aber die in Teilen ausgeprägte Neigung zu deutschnationalen, deutschvölkischen und schließlich auch nationalsozialistischen Positionen. Hier wirkte der erste Weltkrieg als "Zeitenwende" und Zuspitzung politischer Haltungen.

Mit dieser Publikation liegt die erste breit angelegte Regionalstudie zur Jugendbewegung vor. Die hier vorgestellten Ergebnisse schließen einige Lücken in der sächsischen Landes- und Kulturgeschichte. Dabei geht es nicht nur darum ein bisher vernachlässigtes und aus rein akademischen Interessen relevantes Phänomen dem Dunkel der Geschichte zu entreißen, sondern vor allem der an Kultur und Regionalgeschichte interessierten Öffentlichkeit die Vielfalt und facettenreichen Ausprägungen der bürgerlichen Jugendbewegung in Sachsen vor Augen zu führen.